Endlich!

Eigentlich kommentiere ich in diesem Blog keine aktuellen Ereignisse, der Anlass ist aber so wichtig, dass hier eine Ausnahme gemacht sei.

Endlich werden die Äußerungen des Demagogen Thilo Sarrazin von offizieller Seite als rassistisch identifiziert. (Die Welt) Nicht zuletzt trägt eine solche Hetze, die von Leuten wie ihm ausgeht, Mitschuld an einem Lebensgefühl, das eine Muslima in einem kurzen Handy-Post auf Facebook so treffend ausdrückt:

„Sitze im Wartezimmer, im TV wird von einem islamisch motivierten Anschlag in Boston gesprochen und 8 Augenpaare wandern zu mir. ‚Guckt nicht mich an. Wenns so sein sollte, haben die keinen Peil von gar nix.‘ Gelächter. Puh. Glück gehabt.“

Werden Christen ebenso misstrauisch beäugt, weil sich der Nazi und Massenmörder Anders Breivik zu einer Art fundamentalistischem Christentum bekennt?

Dieser Beitrag wurde unter Randnotizen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.